Über uns » Schulprogramm » Englisch in der GS » Fortbildungsplanung

Fortbildungsplanung Englisch in der Grundschule

Fortbildungsplanung Englisch in der Grundschule

1. Klärung der anstehenden Aufgaben

Um den Englischunterricht in der Grundschule entsprechend der Vorgaben des Rahmenplanes und des Hessischen Schulgesetzes erfolgreich durchführen zu können sind kontinuierliche Fortbildungen und Treffen im Schulverbund eine wichtige Voraussetzung.

2. Ermitteln des Fortbildungsbedarfs

An unserer Schule unterrichten zwei Lehrerinnen das Fach Englisch, Frau Goedecke und Frau Ott.

Im Schuljahr 2009 / 2010 nur Frau Ott, da Frau Goedecke auf Grund von Krankheit nicht unterrichtet.

Frau Goedecke besitzt eine abgeschlossene Weiterbildung für das Fach „Grundschulenglisch“. Frau Ott ist ausgebildete Englischlehrerin für die Grundschule mit Englisch als erstem Fach. Sie ist befähigt, bis zur 10. Klasse Englischunterricht zu erteilen. Zur Zeit unterrichtet sie die Klassen 3, 4a und 4b mit je zwei Wochenstunden.

Beide Lehrerinnen besuchen regelmäßig Fortbildungen des Schulverbundes und gestalten diese aktiv mit.

3. Prioritätenliste

Priorität hat in diesem Schuljahr die Gestaltung des Übergangs in die Klasse 5, da von Kollegen der weiterführenden Schulen häufig ein Rückgang der anfänglichen Motivation im Englischunterricht bemängelt wird.

4. Prüfen des Fortbildungsangebotes

Zur Zeit erscheinen uns die Treffen im Schulverbund ausreichend.

5. Konkrete Fortbildungen vereinbaren

Es sind gegenseitige Hospitationen im Schulverbund angedacht um die Arbeit der unterschiedlichen Schulstufen besser kennen zu lernen. Dadurch soll der Übergang von Klasse 4 in Klasse 5 für die Kinder leichter werden.

6. Besuch dieser Fortbildungen

Bislang fanden diese Hospitationen leider noch nicht statt. Frau Ott unterrichtete jedoch 6 Jahre Englisch in 7. und 8. Hauptschulklassen und in der Förderstufe (Klasse 5 und 6).

7. Evaluation der Fortbildung

Die Veranstaltungen im Schulverbund sind sehr praxisnah und können sofort im Unterricht umgesetzt werden.

8. Ergebnisse und Erfahrungen werden in der schulischen Arbeit umgesetzt.

Siehe Text Punkt 7.