Über uns » Schulprogramm » Englisch in der GS

Englischunterricht in den Klassenstufen 3 und 4

Warum soll in der Grundschule eine Fremdsprache gelernt werden?

Diese Frage wurde auf in – und ausländischen Kongressen, in Fachzeitschriften vorrangig mit dem Slogan „Lernen für Europa beginnt in der Grundschule“ beantwortet (vgl. Bebermeier; Begegnung mit Englisch). Die gesellschaftliche Entwicklung und das Zusammenwachsen Europas erfordert mehrsprachliche Fähigkeiten  und eine Sensibilisierung auf die Kommunikationsfähigkeit.

Je früher Kinder die Möglichkeit bekommen, eine fremde Sprache zu erlernen desto größer ist ihre Chance, diese akzentfrei und sicher zu beherrschen.

Unseren Kindern begegnen fremde Sprachen jeden Tag. Ihre Lebenswirklichkeit ist nicht mehr nur auf die Muttersprache begrenzt. Sie hören und erleben andere Sprachen schon früh durch unterschiedliche Medien (Radio, Fernseher, Computer), durch Reisen und natürlich durch den Kontakt mit anderssprachigen Mitschülern und Freunden.

Erziehung zur Weltoffenheit, Aufgeschlossenheit und Toleranz bilden den Ausgangs – und Orientierungspunkt für den Englischunterricht in der Grundschule.

Über die Fremdsprache und den damit verbundenen interkulturellen Lernprozess wird das Verständnis für Mentalität, Kultur und Denkweise anderer Länder eröffnet. Dabei ergeben sich Möglichkeiten, die einerseits in der Entwicklung des Grundschulkindes begründet sind, andererseits in der Didaktik und Methodik des Unterrichts in der Grundschule selber liegen.