Über uns » Schulprogramm » Sternenregeln » Planung

1. Bildung der Arbeitsgruppen, Schulkonferenz und Kollegium

Das Kollegium stellte der Schulkonferenz den neues Schulprogrammpunkt–Soziales Lernen- vor. In der Schulkonferenz wurde die Wichtigkeit und Aktualität dieses Themas von allen Teilnehmern bekräftigt, nachdem die Lehrer von ihren alltäglichen Erfahrungen im Miteinander der Kinder berichtet hatten. Die Mitglieder der Schulkonferenz konnten darüber hinaus von ihren eigenen Beobachtungen hinsichtlich der veränderten sozialen, häuslichen Verhältnisse, in denen Kinder heute leben. –Berufstätigkeit beider Eltern- zunehmender Medienkonsum-verändertes Freizeitverhalten (Stresssituation).

2. Arbeitsschritte
2.1 Anlegen eines Fundus geeigneter Rahmengeschichten

Es wird ein Fundus geeigneter Rahmengeschichten angelegt. Darüber hinaus können
auch aktuelle Ereignisse herangezogen werden, um die einzelnen Regeln zu erarbeiten. Die Mitglieder der Schulkonferenz sammeln Geschichten und anderes Material zu den Sternregeln. Diese bilden die Grundlage zur Erarbeitung der Sternregeln im Unterricht.

2.2. Einbeziehung der Eltern

Die Arbeitsgruppe möchte die Eltern für das Projekt sensibilisieren. Deshalb wird
gemeinschaftlich ein Flyer erarbeitet, der die Eltern auf die Dringlichkeit unseres
Projektes hinweist und die Eltern um Mithilfe bittet. Dieser Flyer weist auch auf
unseren Leitgedanken hin; Eine Schule –gerecht und zum Wohlfühlen.

2.3 Niester Schulsong

Um das Wir-Gefühl zu stärken, beschloss die Arbeitsgruppe einen Schulsong zu schreiben. Die Sternregeln sind in Reimform für den Refrain des Schulliedes umgeschrieben worden. Es ist ein eingängiges Lied entstanden, das bei jeder neuen Sternregel gesungen wird. Dieses Lied dient der Identifizierung mit unserem Vorhaben.